4 Dialoganalyse

Sobär spricht mit mir.

 

Schizophrene hören oft Stimmen. So ist es aber hier nicht. Ich bin nicht krank und habe auch keine bipolare Störung. Ein Psychiater würde das vielleicht trotzdem diagnostizieren. Immerhin bin ich in einer Krankenkasse (hatten wir vorne schon geklärt), sogar privat. Sollte ich trotzdem eine solche ärztliche Hilfe benötigen, dann würde ich aber keine Igel-Leistung annehmen. Das zahlt die Kasse nicht. Igel in der Natur sind mir auch lieber. Es könnte auch sein, dass Sobär, als seine Wolle noch ein Schaf war, einmal einen Igel getroffen hat. Wie peinlich wäre das denn?

 

Bauchredner reden mit sich selbst. Das passt schon besser. Erstens habe ich einen Bauch und zweitens rede ich mit mir - als Sobär. Bauchredner manipulieren ihre Stimme derart, dass sie aus einer anderen Richtung zu kommen scheint. Das mache ich nicht, ich spreche offen. Ich führe Dialoge auch schriftlich, z. B. hier im Text. Dazu brauche ich keinen Bauch.

 

Der Begriff Selbstgespräch trifft es meiner Meinung nach am besten. Spitzensportler führen selbige oft vor Wettkämpfen, um die Motivation und Konzentration zu steigern. Wegen meinem Bauch bin ich aber nicht besonders sportlich, Sobär deshalb auch nicht. Wir beide unterhalten uns aber trotzdem sehr konzentriert. Das kann man auch hinsichtlich des Satzbaus unserer Gespräche beobachten, dieser ist kurz und prägnant - eben konzentriert.

 

Damit wäre das geklärt.